ERLkönig

ERLebnisse, ERLerntes, ERLesenes

Archiv für Juli, 2012

London

Vier Tage meiner kostbaren Zeit, von der man glaubt, so viel zu haben, ertranken letzte Woche im unaufhörlichen Regen Londons.

Vor 18 Jahren war ich das letzte Mal in dieser Tumultstadt. Nun haben sich scheinbar Menschen, Autos, Lärm im selben Masse vervielfacht wie die Preise. Ein Dach über dem Kopf ist für Häuslebauer wie für Mieter und Touristen schier unbezahlbar.

So finde ich in einem Hostel in der Nähe von Kings Cross eine Bleibe, die mir für 30 € pro Tag ein sauberes Bett in einem kleinen 5-Bettzimmer mit ein paar vor sich hin pupsenden Brasilianern, einer partysüchtigen Mexicanerin und einem stillen Briten bietet. Ich ziehe den Altersdurchschnitt auf 21 hoch ….

Das Innere der Stadt brodelt, die Vorbereitungen auf die Olympics blockieren bereits jetzt schon so manche Strassen, das System scheint vor dem unmittelbaren Kollaps zu stehen.

Fish & Chips sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren, nämlich frisch. Da haben sie mit der Queen durchaus etwas gemeinsam …

Aber die kleinen Engländerinnen werden immer jünger. Und geben den Trend an: High Heels und Hot Pants – soweit das Auge reicht. Letztere sind aber so klein geworden, dass sie ohne Sehhilfe nicht mehr zu erkennen sind.

Übermüdet und erschöpft besteige ich in Gatwick meinen Airbus und freue mich auf mein Bett zu Hause, das ich zwei Tage nicht verlassen werde … Good bye, London, Du kannst nochmal mindesten 18 Jahre auf mich warten!

20120727-115410.jpg